news

Corona

Hier einige Vorschläge und Empfehlungen damit wir gesund bleiben (basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen des Instituts für Neurobiologie Dr. Klinghardt GmbH):

  • die üblichen Massnahmen (Hände waschen, Mindestabstand) einhalten.
  • täglich Bewegung an der frischen Luft (am besten im Wald), gesunde Ernährung, aber auch herzliche soziale Kontakte stärken unser Immunsystem in dieser herausfordernden Zeit. 
  • Ängste z.B. kinesiologisch behandeln

 

Zusätzlich empfehle ich:

  • Vitamin C in hoher Dosis
  • Vitamin D und K2
  • Zink
  • Lakritze-Wasser (Lakritze enthält zahlreiche Verbindungen, einschliesslich Glycyrrhizinsäure (GA). GA hemmt die Replikation mehrerer Viren in vitro. In Asien wird diese Säure erfolgreich intravenös bei Hepatitis B oder C-Infektion angewendet)
  • HOCL-Spray (Hypochlorsäure, sehr wirksam gegen Viren und Bakterien)

BLEIB GESUND!

 

 

Bei Fragen gebe ich gerne Auskunft!

Was bringt uns 'in den Flow' mit Wolf-Dieter Storl

Wolf-Dieter Storl ist deutschamerikanischer Kulturanthropologe, Ethnobotaniker und Buchautor. Sein Wissen über Pflanzenheilkunde, ist enorm. Er verpackt sein Wissen humorvoll in märchenhafte Erzählungen und es wird so klar, wieso wir so oft nicht im Fluss sind und Waldbaden der neue Hip ist. Hier eine kleine Kostprobe: film

Mein Tipp: unternimm nach dem genüsslichen Interview von Wolf-Dieter einen Waldspaziergang: ganz achtsam, ganz langsam, ganz im Hier und Jetzt. Falls dies schwierig ist, versuche es aus Sicht von Kinderaugen. Dies gibt uns in der jetzigen herausfordernden Zeit Boden und Hoffnung. Viel Vergnügen!

Herzlich Daniela Ruschetta  

Wolf-Dieter Storl ist deutschamerikanischer Kulturanthropologe, Ethnobotaniker und Buchautor. Sein Wissen über Pflanzenheilkunde ist beeindruckend. Das Interview ist herzerwärmend und klärend. Gib in youtu.be ein: Wolf-Dieter Storl, was bringt uns in den 'Flow (leider kann man den link nicht übernehmen).  

Mein Tipp: unternimm nach dem genüsslichen Interview von Wolf-Dieter einen Waldspaziergang: ganz achtsam, ganz langsam, ganz im Hier und Jetzt. Falls dies schwierig ist, versuche es aus Sicht von Kinderaugen. Dies gibt uns in der jetzigen herausfordernden Zeit Boden und Hoffnung. Viel Vergnügen!

Herzlich Daniela Ruschetta  

Schwierige Gefühle annehmen anstatt sie zu verdrängen

 

 

 

Wie wir lernen, unangenehme Gefühle anzunehmen anstatt zu verdrängen oder 'nicht haben wollen' und es so möglich wird, unser volles Potential zu leben:

 

Vivian Dittmar erklärt es einfach in einem ihrer youtu.be-Filme

Entgiften

 

 

 

 

 

Entgifte Dich mit einer Stangenselleriekur. Körper und Geist danken es Dir. Zudem können Allergien verschwinden und Asthma verringert werden.

Dazu empfehle ich das Buch von Anthony Williams 'Selleriesaft' sowie den biologischen, kräftigen Stangensellerie aus der Bio-Gemüsegärtnerei Hänni in Noflen  www.haenni-noflen.ch.  Der Stangensellerie ist im Abo erhältlich oder im Bio-Stadthofladen, Talackerstr. 53 in 3604 Thun. 


Spannender Artikel in der Aargauerzeitung:

Artikel 'wie wir Traumata an unsere Kinder weitervererben'